Schule, Medien, Politik. Beinah am Rande der Egalität.

Joined December 2017
Ich glaube, was mich an der #Coronapandemie wirklich am meisten belastet, ist, dass ich aufgrund des Verhaltens der Gesellschaft, der Medien, der Politik jede Hoffnung auf eine Verhinderung der #Klimakatastrophe verloren habe. 1/2 #WeAreDoomed #COVID19
1
9
1
97
Show this thread
Gibt's eigentlich die NEOS noch?
Ich pack den "Eltern würden niemals ihr krankes Kind in den Kindergarten/die Schule schicken"-Sager nicht. Schlage vor, wir erstatten künftig jedes Mal Meldung im Ministerium, wenn ein Kind in erbärmlichem Zustand abgeholt werden muss. #zib2 #Rauch
6
9
Als stinknormale Bürgerin muss ich ohnmächtig zusehen, wie die Welt aus den Fugen gerät. Es würde mir etwas Zuversicht geben, wenn ich den Eindruck hätte, dass die Entscheidungsträger*innen gutinformiert, weitsichtig und vernunftbasiert agieren. #Rauch gestern: Desaster.
2
Mein Mann: Ich brauch die Brille eh nur zum Lesen. Auch mein Mann: Schau, a Oachkatzl! Das Oachkatzl:
2
GIF
Gibt's eigentlich Kommentare der #Neos zur bisherigen Regierungsleistung und zur Kompetenz bei der Einschätzung der Weltlage der deutschen Schwesterpartei? Symboltweet:
Die USA waren immer ein weltweites Leuchtfeuer für Freiheit, Demokratie, Rechtsstaat und Marktwirtschaft. Sie sind unser wichtigster Verbündeter. Die Phase, als es daran Zweifel gab, liegt hinter uns. Unseren amerikanischen Freunden wünsche ich einen happy #4thOfJuly! 🇺🇸 CL
Wenn die Welle mit den Ferien abebbt und sich damit wieder zeigt, dass ungeschützte Schulen zentrale Treiber der Pandemie sind, könnte man dann dort endlich für saubere Luft sorgen? Dass Kinder und Lehrer*innen wurscht sind, ist eh klar. Aber es gäbe künftig weniger Flugausfälle.
3
ad #Lehrermangel: Ich liebe das Unterrichten, ich liebe es, mir spannende Aufgaben auszudenken und die Kinder mit ihren unterschiedlichen Charakteren, Talenten, Stärken und Schwächen in ihrer Entwicklung zu unterstützen. Aber das, was ich an dem Beruf liebe, schaffe ich viel...
1
8
zu oft nicht mehr. Es ist neben zig Zusatzaufgaben, Supplierstunden und Elternnachrichten kein Platz für individuelle Förderung und abwechslungsreiche Lernsettings. Da bleibt oft nur "Buch Seite 86, a bis d" und ich hasse das, weil ich meinem eigenen Anspruch nicht gerecht ...
1
6
werden kann, weil ich den Kindern nicht gerecht werden kann. Oben drauf kommt die ständige mediale Missachtung. Egal, wie sehr wir uns anstrengen, es wird nie, nie, niemals genug sein. Das letzte Schuljahr war Chaos und Frustration und die Glanzlichter, die den Beruf ...
1
6
eigentlich so toll machen, sehr selten. Quereinsteiger*innen (ich bin selber eine) anzuwerben und das Studium attraktiver zu machen sind nur kleine Pflaster auf einer großflächigen Verbrennung.
1
6
Das Kernproblem sind und bleiben die Arbeitsbedingungen und die Ignoranz von Politik und Öffentlichkeit, die Kritik an diesen Bedingungen fast immer als "Jammerei" abtut. Wenn sich nicht rasch etwas ändert, wird das System kollabieren.
8
Ernstgemeinte Frage: Hat #Polaschek im letzten halben Jahr eigentlich schon irgendetwas gemacht, außer die letzten Schutzmaßnahmen abzuschaffen? Was tut er den ganzen Tag, wenn er sich ABSOLUT ALLES erst in Zukunft anschauen muss? Meine Güte. #zib2
23
27
1
347
Die Kinder sind schon so an absurde Regeln gewöhnt, dass sie neben Masken- nun auch Hutpflicht am Gang und Pausenhof als neue Maßnahme unhinterfragt ins Mitteilungsheft eingetragen haben. Musste das "ERSTER APRIL" nochmal extra groß dazuschreiben, damit Zweifel aufkamen.
2
Wenn das Virus so unberechenbar ist, sollte die Politik evt. mal aufhören, auf irgendwelche wunschdenkengetriebene Spaßprognosen zu schauen und stattdessen einfach einen Blick drauf werfen, was sich im Gesundheits- und Bildungsbereich in der Realität abspielt.
3
8
37
Sg Hr @johannes_rauch, nachdem das Bildungsministerium derzeit unbesetzt ist, wende ich mich mit einer Bitte zur Kinder- und Jugendgesundheit an Sie: Könnten Sie für heuer eine 2. schulärztliche Untersuchung veranlassen? Manche Kinder haben andauernde Symptome. 1/2
7
48
2
294
Aber deren Eltern sind so tief in der Coronaleugnerszene versunken, dass sie die Augen vor der Tatsache verschließen, dass aus ihrem Kind mit dem unfehlbaren Immunsystem ein Kind mit Vorerkrankung geworden ist. 2/2
1
5
125
Danke für's Daumendrücken! Er hatte letzte Nacht hohes Fieber, heute nur mehr 38° und fühlt sich besser. 3fach geimpft, also machen wir uns wenig Sorgen. Aber der Irrsinn ist ja, dass er so sogar zu einer supersafen 2G+ Veranstaltung gehen könnte... Die Labore sind kaputt.
2
2
63
Ergänzung: Hab grad nochmal mit ihm geredet und er meinte, dass der Abstrich schnell durch ein Nasenloch gemacht wurde. Evt. einfach nur schlampig gemacht - wir haben jedenfalls jetzt zusätzlich Gurgeltests abgegeben und warten.
2
39
Mein Mann hat vor über 4h sein negatives Ergebnis erhalten, Sohn und ich warten noch. Ich vertreib mir die Zeit mit Gekritzel, aber langsam lässt dessen meditative Wirkung nach, echt jetzt. 29h seit Abgabe. Vlt. sind die 17k für heute schon voll? #StopTheCount
3
4
47h nach Abgabe: er positiv mit hohem CT 34, ich negativ. Haben zur Sicherheit noch einen bezahlten Schnell-PCR gemacht, beide negativ. Bub ist schon seit gestern wieder völlig symptomfrei und ich bin daher optimistisch, dass es das schon war. Danke Booster!
Show this thread